Austrian Airlines

HOTLINE 01805-01071 700744
14 Cent aus dem deutschen Festnetz ggf. andere Preise aus dem Mobilfunk
Suche
Home
Flüge
Hotels
Mietwagen
Lastminute
Service
 Buchshop |  Tickets |  Reiseschutz |  Schlagzeilen |  Newsletter |  Suche |  RSS |  Impressum | 

Schlagzeilen

Extreme Treibstoffpreise, Finanzkrise und Nachfragerückgang durch Wirtschaftskrise belasten Jahresergebnis 2008 Jahresergebnis der Austrian Airlines Group für das Geschäftsjahr 2008

„2008 war für die Austrian Airlines Group ein überaus schwieriges Jahr. Stimmten die Aussichten zu Beginn des Jahres noch durchaus optimistisch, so verschlechterte sich die Lage zuerst durch enorme Treibstoffpreise und dann durch einen drastischen Buchungsrückgang in Folge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise bald dramatisch. Mit der Unterzeichnung der Verträge über den Verkauf des ÖIAG-Anteils von 41,56% an der Austrian Airlines AG an die Deutsche Lufthansa AG wurde am 5. Dezember 2008 ein wichtiger Schritt zur nachhaltigen Zukunftssicherung der Austrian Airlines Group vollzogen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der wettbewerbs- und beihilferechtlichen Genehmigung durch die Europäische Kommission“, resümiert Austrian Vorstand Dr. Peter Malanik das Jahr 2008.

 

Austrian Vorstand Dr. Andreas Bierwirth zum Jahresergebnis 2008: „Der Geschäftsverlauf der Austrian Airlines Group war 2008 maßgeblich von den ausgesprochen negativen Umfeldbedingungen geprägt. Astronomische Treibstoffpreise und eine infolge des Konjunktureinbruchs dramatisch nachlassende Flugnachfrage hinterließen ab dem 4. Quartal deutliche Spuren im Ergebnis. Trotz des schwierigen Marktumfeldes hielten wir aber konsequent an unserer Strategie, dem Focus East, fest, bauten unsere Kernmärkte in Zentral- und Osteuropa sowie im Nahen Osten weiterhin aus, führten einen innovativen Premium Service in den Nahen Osten ein und implementierten zahlreiche Verbesserungen bei Qualität und Service. So ist es uns trotz des schwierigen Marktumfeldes gelungen die Passagieranzahl mit 10,7 Mio. relativ stabil zu halten und auch die Flugumsätze lagen so mit EUR 2.361,0 Mio. Euro nur geringfügig unter dem Vorjahr. Dennoch führte vor allem der Anstieg des Treibstoffaufwands um beachtliche 31,5% zu einem Rückgang des operativen EBIT auf EUR –312,1 Mio. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT lag mit EUR -35,2 Mio. ebenfalls unter Vorjahr. Zu einer deutlichen Belastung führten nicht zahlungswirksame Sondereffekte von insgesamt EUR 334,4 Mio., die zum Großteil auf der Wertminderung von Flugzeugen beruhten. Damit erzielte die Gruppe ein Jahresergebnis nach Steuern von EUR –429,5 Mio.“

 

Beide führen weiter aus: „Noch bevor aber die gegenwärtige Krise in aller Deutlichkeit manifest wurde, haben wir erkannt, dass operative Gegensteuerungsmaßnahmen nicht reichen werden. Wir haben deshalb den wichtigsten Strategiewechsel der letzten Jahrzehnte vorbereitet und dem

 

 

Haupteigentümer ÖIAG die Durchführung eines Privatisierungsverfahrens und den Verkauf an einen strategischen Partner empfohlen.“

 

Das Jahresergebnis 2008 im Überblick

 

Ergebniskennzahlen

    

 
    

2008

    

2007

angepasst

    

+/- abs.

    

+/- %

Betriebsleistung

    

EUR Mio.

    

2.530,6

    

2.550,9

    

-20,3

    

-0,8

Betriebsaufwand

    

EUR Mio.

    

-2.842,7

    

-2.508,8

    

-333,9

    

-13,3

EBITDAR

    

EUR Mio.

    

256,9

    

389,7

    

-132,8

    

-34,1

EBITDAR bereinigt1

    

EUR Mio.

    

295,4

    

403,2

    

-107,8

    

-26,7

Operatives Ergebnis2 (EBIT)

    

EUR Mio.

    

-312,1

    

42,1

    

-354,2

    

-

Operatives Ergebnis2 (EBIT) bereinigt3

    

EUR Mio.

    

-35,2

    

55,7

    

-90,9

    

-

Finanzergebnis

    

EUR Mio.

    

-32,5

    

-53,2

    

20,7

    

38,9

Ergebnis vor Steuern

    

EUR Mio.

    

-334,4

    

2,8

    

-337,2

    

-

Ergebnis vor Steuern bereinigt3

    

EUR Mio.

    

-77,7

    

11,0

    

-88,7

    

-

Jahresergebnis

    

EUR Mio.

    

-429,5

    

3,3

    

-432,8

    

-

Jahresergebnis bereinigt4

    

EUR Mio.

    

-76,8

    

11,5

    

-88,3

    

-

Nettogeldfluss aus der operativen Tätigkeit

    

EUR Mio.

    

171,1

    

276,7

    

-105,6

    

-38,2

Net Gearing

    

%

    

365,0

    

125,0

    

 
    

 

Eigenkapitalquote

    

%

    

11,7

    

27,7

    

 
    

 

Relationspassagiere gesamt (Mio.)

    

Fluggäste

    

10,7

    

10,8

    

 
    

-1,1

Passagierfaktor (Linie)

    

%

    

74,4

    

75,1

    

 
    

-0,7 P

Luftfracht

    

Tonnen

    

142.624

    

149.535

    

 
    

-4,6

 

1          Bereinigt um Gewinne/Verluste aus Anlagenverkäufen, sonstige Kosten der Abgabe von Flugzeugen und stichtagsbezogene Fremdwährungsbewertungen

2          Vor Einbeziehung assoziierter Unternehmen

3          Bereinigt um Gewinne/Verluste aus Anlagenverkäufen, sonstige Kosten der Abgabe von Flugzeugen, stichtagsbezogene Fremdwährungsbewertungen, Wertaufholungen/-minderungen aufgrund der Bewertung von Flugzeugen.

4          Bereinigt um Gewinne/Verluste aus Anlagenverkäufen, sonstige Kosten der Abgabe von Flugzeugen, stichtagsbezogene Fremdwährungsbewertungen, Wertaufholungen/-minderungen aufgrund der Bewertung von Flugzeugen und um Abschreibungen aktivierte Steuerabgrenzung.
13.03.2009 - Quelle AustrianAirlines

Diese Seite bookmarken bei ... Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen oneview - das merk ich mir!

Copyright © 2002 - 2007 xtink IS Fries. Version 1.68 Alle Rechte vorbehalten.